Name: Mascha

Standort: Wien, besoffen in irgendwelchen Altwiener Cafés
Geboren: Irgendwo in den Überresten der Sowjetunion Alter: Twentysomething 
Sternzeichen: Waage, aber Aszendent Löwe (das erklärt alles)
Lieblingsfarbe: Alle farben ok
Instrumente: Klavier, Triangel, Nerven von meinen Mitmenschen, Gesang, 1 Laptop
Genre: Post-Genre


 "Mascha verbindet den post-sowjetischen Charme ihres Heimatlandes Ukraine mit dem schwarzen Humor ihrer Wahlheimat Wien.

Zwar klassisch am Klavier ausgebildet, hat sie schon früh begonnen, ihr Umfeld mit lockeren Eigenkompositionen zu erheitern. Ihre Einflüsse sind Grimes, Beethoven, Lady Gaga und das Internet, das Ergebnis Popmusik im weitesten Sinn, mal elektronisch, mal akustisch, einmal mit Klavier, dann wieder am Laptop gebastelt. Auf ein Genre will und kann sich Mascha nicht festlegen. Zusammengehalten wird ihr Schaffen durch Maschas charakteristischen Humor, einer Mischung aus Kabarett und Internet-Memes. Mascha schreibt, komponiert und produziert ihre Musik selbst, nimmt selbst auf und macht ihre eigenen Videos.

Auch ihre Debütsingle ‚Wie 1 James Bond Song‘ ist die humoristische Aufarbeitung einer realen Begegnung mit einem Möchtegern-James Bond:
Der Spion der mich einst liebte / gab schon auf bevor er siegte."